SARS-CoV2-Coronavirus Schutzmaßnahmen

im AugenZentrum Kraichgau
 


Coronavirus-Impfung

Gemeinsam geschützt!


Liebe Patient*innen,

Wir haben unsere Abläufe für Sie so gestaltet, dass Sie sich bei uns sicher fühlen können. Insbesondere haben wir ein besonderes Augenmerk darauf, dass Sie nicht unnötig Aerosolbelastungen ausgesetzt sind.

Für Zeiten, in denen nicht dauerhaft gelüftet werden kann, haben wir unsere Räume mit mobilen HEPA-Filter-Anlagen ausgestattet zusätzlich zu den bereits vorhandenen Lüftungsanlagen.

Wir haben Wartezeiten minimiert und zusätzliche Wartebereiche ausgewiesen, um größere Abstände zu ermöglichen. Selbstredend können Sie sich darauf verlassen, dass alle unsere Mitarbeitenden mindestens "3G" entsprechend den jeweils aktuellen Vorgaben sind.

Um das Ansteckungsrisiko für Sie als Patient*innen und für uns als Praxismitarbeitende möglichst komplett auszuschließen, bitten wir Sie um Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen und medizinisch sinnvollen Hygieneregeln auch in unserer Praxis:

  • MEDIZINISCHER Mund-Nasenschutz (FFP2-Maske oder OP-Maske) bereits vor Betreten der Praxis anlegen. Sollten Sie Ihren medizinischen Mund-Nasenschutz einmal vergessen haben, helfen wir Ihnen weiter.
  • Abstandsgebot beachten.
  • Begleitpersonen können wir nur in Ausnahmefällen (z.B. Kinder, Hilfsbedürftige) Platz anbieten. Gerne hinterlassen Sie uns eine Telefonnummer und wir kontaktieren Ihre Begleitperson, sobald Sie mit der Untersuchung fertig sind.
  • Patienten mit Symptomen, die auf eine Covid-19-Infektion hinweisen könnten (z.B. Fieber, Husten, veränderter Geruchs- oder Geschmackssinn, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen etc.), können wir in unserer Praxis aufgrund der Räumlichkeiten nur in sehr großen Ausnahmefällen behandeln. Bitte betreten Sie die Praxis keinesfalls ohne vorherige telefonische Rücksprache. In augenärztlichen Notfällen helfen wir Ihnen nach telefonischer Rücksprache gerne weiter. In jedem Fall bieten wir unkompliziert eine Terminverschiebung an. Nehmen Sie bei Symptomen unverzüglich Kontakt zum Gesundheitsamt (Tel. 06221 522 1881) auf und vereinbaren Sie zeitnah eine Testung.
  • Achten Sie darauf, Hände aus dem Gesicht fernzuhalten, Händeschütteln zu vermeiden, Hände zu waschen/desinfizieren, Husten/Niesen Sie in die Armbeuge oder in ein Taschentuch.

    Durch diese einfachen Regeln reduzieren Sie die Sars-Co2-Ansteckungsgefahr für sich, Ihre Mitmenschen und Ihr Praxisteam AugenZentrum Kraichgau ganz erheblich.

    Vor allem aber: Wir empfehlen Ihnen, sich gegen das Sars-CoV2 (Coronavirus) impfen zu lassen. Die Impfung gegen Corona ist hochwirksam und gut verträglich. Sie ermöglicht uns allen wieder eine Rückkehr zu einem normalen Gemeinschaftsleben.

    Information zur Corona-Impfung in unserer Praxis

  • Augenzentrum Kraichgau